Wettervorschau

Allgemeine Wetterlage heute:

Die Höhenströmung dreht auf Südwest und es werden feuchte Luftmassen herangeführt.

Allgemeine Wetterlage morgen:

Die Störung zieht nach Osten weiter und die Luftmassen werden trockener.

Das Wetter heute:

Ausgedehnte Wolkenfelder überziehen den Himmel über Südtirol. In der kommenden Nacht kann es gebietsweise etwas schneien.

N
Temp. min.: -5°
Temp. max.: 2°

Die Temperaturen steigen zuvor auf -2° bis +4°.

Das Wetter morgen:

In der Früh fallen im Osten noch letzte Schneeflocken. Vom Vinschgau her lockern die Wolken auf und im Tagesverlauf kommt im Großteil des Landes die Sonne zum Vorschein. Dichtere Wolken können sich Richtung Ahrntal halten.

H
Temp. min.: -2°
Temp. max.: 4°

Die Temperaturen steigen auf Höchstwerte bis 5°.

Bergwetter heute:

Es gibt viele Wolken und am Abend setzt von Süden her leichter Schneefall ein.

Temperatur in 2.000m: -5°
Temperatur in 3.000m: -6°
0° Grenze: 1000 m

Bergwetter morgen:

In den Dolomiten und am östlichen Alpenhauptkamm sind noch ein paar Schneeflocken möglich. Im Tagesverlauf lockert es auf, etwas dichtere Wolken können sich am östlichen Alpenhauptkamm halten.

Temperatur in 2.000m: -4°
Temperatur in 3.000m: -10°
0° Grenze: 1300 m

Wetter Entwicklung

In den Tagen darauf bestimmt eine kräftige und zunehmend milde Nordwestströmung das Wetter in den Alpen. Am Freitag schneit es vor allem in den nördlichen Landesteilen zeitweise, wobei die Schneefallgrenze um 1000 m liegt. In den restlichen Landesteilen bleibt es bei einem Wechsel aus etwas Sonne und vielen Wolken großteils trocken. Am Samstag wird es meist sonnig mit nur harmlosen Wolken. Am Sonntag und auch am Heiligen Abend geht es wechselnd bewölkt und trocken weiter. Für die Jahreszeit wird es recht mild.

Freitag
21.12
Samstag
22.12
Sonntag
23.12
V B H
-2 / 3° 2 / 9° 2 / 8°

Diese Seite verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien für weitere Informationen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.